Botulinumtoxin / Botox®

Willkommen zu unseren Info-Seiten zum Thema Botulinumtoxin

Die Klinik MedicalSmile in Hamburg ist spezialisiert auf kosmetische Behandlungen, insbesondere die Behandlung mit Botulinumtoxin (z.B. Botox®, Dyport®, Xeomin®, Bocouture®, Vistabel®, Azzalure®). Allen vorgenannten Medikamenten gemeinsam ist der Wirkstoff Botulinumtoxin A. Die Wirksamkeit der einzelnen Handelspräparate ist prinzipiell gleich, so daß es grundsätzlich nicht so sehr darauf ankommt, welches Handelspräparat bei Ihnen zum Einsatz kommt. Die Dosierungen und Maßeinheiten sind allerdings von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Ebenso sind die einzelnen Präparate für unterschiedliche Anwendungen zugelassen. Für die üblichen kosmetischen Anwendungen sind sie alle gleichermaßen geeignet.

Wirkmechanismus

Botulinumtoxin wirkt durch Hemmung der Nervenleitung zum Wirkorgan. Das Wirkorgan kann ein Muskel oder auch eine Schweißdrüse sein. Nach der Injektion benötigt das Botulinumtoxin zwischen einem und zehn Tagen, um seine volle Wirksamkeit zu entfalten. Das Wirkorgan wird nicht beschädigt, und nach Ablauf von 2-6 Monaten kommt die ursprüngliche Funktion wieder, und es ist eine erneute Injektion erforderlich. Daher gilt die Botulinum-Behandlung als besonders risikoarm, da bei Nichtgefallen des Behandlungseffektes dieser einfach durch Abwarten auch wieder rückgängig gemacht wird.

Vergiftung

Die therapeutische Breite von Botulinumtoxin ist sehr groß. Eine Vergiftung mit den in der kosmetischen Behandlung eingesetzten Dosierungen ist praktisch unmöglich. Hier ein Beispiel: Für die Behandlung der Glabella-Zornesfalte bekommen Sie etwa 20 Einheiten Botox injiziert. Eine Maus können Sie mit etwa 50.000 Einheiten umbringen. Sie sehen, die für die Kosmetik eingesetzte Dosierung ist ausserordentlich klein und damit ungefährlich.

Behandlungsablauf

Bei Ihrem ersten Besuch in unserer Klinik führt der behandelnde Arzt mit Ihnen ein informierendes Gespräch durch. Hier können Sie Ihre Wünsche vorbringen, und wir beraten Sie umfassend, welche Therapie für Sie am besten geeignet ist, und welche Alternativen möglich sind. Wenn Sie sich dann für eine Botox-Behandlung entscheiden, dann diese sofort im Anschluß durchgeführt werden. Nicht selten wird die Botulinum-Therapie mit einer gleichzeitigen Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure kombiniert. Ob dies für Sie vorteilhaft ist, entscheiden wir nach ausführlicher Beratung mit Ihnen zusammen.
Die Behandlung dauert ca. 10-15 Minuten und ist nicht schmerzhaft. Die ultradünnen Injektionsnadeln können gut ohne Betäubung angewendet werden. Im Bereich der Glabella (Zornesfalte) oder der Oberlippe wird auch oft Emla-Creme zur oberflächlichen Betäubung aufgetragen und erst nach Einwirken der Emla-Creme die Behandlung durchgeführt.

Die Preise für eine Botulinum-Behandlung und auch eine Hyaluronsäurebehandlung finden Sie in unserer Preisliste.